Trennung der Fachschaftsräte

  • Sollen die beiden Fachschaftsräume in getrennten Räumlichkeiten arbeiten? 10

    1. JA, die Fachschaftsräume und arbeiten sollen konsequent getrennt werden (5) 50%
    2. NEIN, alles soll bleiben wie bisher (5) 50%

    Liebe Studenten,


    wie ich jetzt von beiden Fachschaftsräten immer wieder mitbekomme das eine strikte Trennung der Räumlichkeiten und Arbeiten gewünscht ist möchte ich gerne eine Abstimmung starten. Die Spannungen innerhalb der beiden Fachschaftsräte hat sich nicht geändert und ein miteinander beobachte ich sehr skeptisch. Da aber niemand Konsequenzen daraus zieht möchte ich mal eine kleine Aktion starten.


    Bitte stimmt im folgenden ab ob ihr die Räumlickeiten trennen wollt der beiden Fachschaftsräte

  • Schließe mich dem Stephan -das bist doch du oder?- an. Ich denke nicht, dass eine räumliche Trennung die Probleme lösen wird, da es ja nicht nur zwischen den FSRs krieselt, sondern auch in den jeweiligen intern gewisse Differenzen gibt.


    Ich bin mehr für nen Boxsack oder so :P . Dann kann sich jeder mal kurz austoben und sich danach wieder wie ein "Erwachsener" benehmen. (Oder noch eine Version härter. Mit Bildchen von jedem Mitglied) :lhdevil:



    In diesem Sinne
    Make Love, Not War

    Wer Fehler findet, kann sie gerne behalten!


    Das schlechthin Unbedingte wird in der Erfahrung gar nicht angetroffen.

  • wat sagen denn die beiden vorsitzenden zu dieser umfrage? reichlich merkwürdig, dass sowas jetzt von einem "externen" hier wieder losgetreten wird.

    Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt,
    gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft
    - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude.

  • ich sage dazu, es wäre schön, wenn wir alle differenzen zwischen den FSRs klären könnten und weiterhin zusammen arbeiten können. Sollte das nicht der Fall sein, sollten wir uns Gedanken machen, eine Trennung sollte der letztmögliche Schritt sein und bleiben.


    Ich bin weiterhin für eine friedliche und gute Zusammenarbeit.



    Anmerkung in eigener Sache:


    Ja auch ich habe in den letzten Wochen einige Fehler gemacht und war zu einigen nicht ganz freundlich, wo ich es hätte sein sollen und war leicht genervt.
    Ich entschuldige mich hiermit bei allen die sich angegriffen gefühlt haben. Ich werde versuchen, mich in Zukunft ein bischen zu zügeln. Allerdings muss ich sagen, dass es Umstände in der Zusammenarbeit bezüglich der Raumteilung gibt, die mir nicht ganz gefallen: Wie in einem anderen Thread schon angesprochen, finde ich, dass die Lautstärke im FSR-Raum eindeutig zu laut ist und ich meine, dass wir es hinbekommen sollten, dass dies mehr eine Art Büro und weniger ein Lern-, Spiel-, Aufenthaltsraum wird.


    Dies dazu. Der Text ist kopiert in den Thread Verhaltensregeln, damit da darüber diskutiert werden kann und nicht hier, da es hier um was anderes geht.

    Lernst du noch oder bezahlst du schon?
    One Struggle, One Fight - Free Education Is Everyones Right
    Bildungsstreik!!!

  • her mit den differenzen!!! mir hat noch keiner konkret aufzeigen können, was ihn stört - abgesehen von der lautstärke, was ja nun mal echt KEIN grund für ne räumlich trennung ist.

    Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt,
    gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft
    - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude.

  • Es wird keiner so schnell was sagen, da meiner Meinung nach keiner den ersten Stein werfen will. (mich inklusive)


    Ich sage nur, solange man mich respektiert, respektiere ich auch andere ;)


    Ich bin nämlich ein absoluter Gegner von Stress. Sowas kann keine Konstruktive Grundlage sein. Wobei es in manchen Wirtschaftszweigen Gang und Gebe ist. Wir sind aber nicht in der freien Wirtschaft, sondern eine studentische Organisation die die Studierenden vertritt. Deswegen denke ich, können wir es doch mal freigestiger angehen.


    Mein Lösungsvorschlag ist ein gemeinsamer Umtrung/Grillen/etc. Sowas können wir doch auf die Beine stellen oder?

    Wer Fehler findet, kann sie gerne behalten!


    Das schlechthin Unbedingte wird in der Erfahrung gar nicht angetroffen.

  • eure entscheidung. ich bin ein freund des "sprich es aus, sonst wird sich nie was ändern". geht hier ja auch nicht um eine schlammschlacht sondern konstruktive kritik zur verbesserung der scheinbar untragbaren situation (siehe abstimmung). es muß doch möglich sein, offen unterschiedlicher meinung über irgendwas zu sein ohne sich direkt persönlich angreifen zu müssen... sonst können wir uns auch einfach komplett auflösen... :P

    Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt,
    gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft
    - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude.

  • Also bis jetzt habe ich hier fast nur Posts gegen die
    Trennung gelesen aber es gibt 5 Stimmen für eine Trennung. Also ich
    würde mich sehr freuen, wenn die Leute die für eine räumliche Trennung
    sind auch etwas dazu schreiben würden. Vieleicht kann man die Probleme,
    die zu dieser Meinung führen, auch auf anderem Wege klären.


    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschlissen. Die Probleme, die in
    der Vergangenheit aufgetaucht sind, sind nur wiedermal entstanden, weil
    die Leute nicht offen aufeinander zu gehen und sagen was sie stört. Das
    A und O in zwischenmenschlichen Beziehungen ist Kommunikation und die
    kommt glaube ich immernoch ein wenig zu kurz bei uns.


    Also ich kann jetzt nur sagen wie ich das sehe. Aber wenn man mir im
    vernünftigen Ton und direkt sagt was ihn/sie stört, bin ich froh darum,
    denn nur dann kann ich etwas an meinem Verhalten ändern. Das Stichwort
    ist "konstruktive Kritik" und mit der denke ich kann jeder umgehen.


    Wir sind ein Haufen von unterschiedlichen Menschen, die sehr schnell
    miteinander arbeiten mussten, ohne sich wirklich zu kennen. Da ist es
    kein Wunder, dass es zu Reibereien kommt, weil keiner den Anderen
    einschätzen kann. Und so kann es sehr leicht passieren, dass Sachen
    missverstanden oder fehlinterpretiert werden, ohne das man Hintergründe
    kennt. Vielleicht wäre es ganz gut, wenn wir uns auch privat mal etwas
    kennenlernen würden. Mein Vorschlag wäre zum Beispiel mal einen
    gemütlichen Abend zusammen zu verbringen, an dem nicht nur über
    Fachschaftssachen diskutiert wird. Sicher es wird niemals passieren,
    dass wir alle beste Freunde werden, aber es wird ja wohl möglich sein
    zusammen oder auch nebeneinander in einem Raum zu arbeiten. Wie wir
    doch nun gerade an den OTs gesehen haben, kann es mit der
    Zusammenarbeit wirklich super klappen.


    Meine Meinung ist, dem ganzen noch ein bisschen Zeit zu lassen und nun nicht irgendetwas übers Knie zu brechen.

  • Also ich finde die Idee von Claudia echt gut, dass wir uns mal an nem abend zusammensetzen sollten und mal einfach ein bischen quatschen bei nem Bierchen oder Cocktailchen oder so. Denn ich denke auch, dass die Reibereien entstehen, weil wir nicht wissen, wie Aussagen von jemand gemeint ist. Teilweise muss man Leute kennen lernen, um zu wissen, wie sie was meinen.

    Lernst du noch oder bezahlst du schon?
    One Struggle, One Fight - Free Education Is Everyones Right
    Bildungsstreik!!!

  • leute, bei aller liebe: ich muß nicht auch noch jede minute meiner freizeit mit euch verbringen. könnten wir zusehen fsr-kram zu fsr-zeiten zu klären? legt meinetwegen die sitzung auf abends und reserviert einen tisch im domkeller...

    Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt,
    gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft
    - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude.

  • Ja also ich sehe es genauso dass man einen Menschen manchmal etwas anders einschätzt...aber auf der anderen Seite lernt man diesen auch auf eine wichtige Art und Weise kennen...


    NAJJAAAAA......also für einen netten Abend mal was trinken gehen bin ich auch für, dieser Abend ist aber keine PFLICHT sondern da können alle hinkommen die möchten denn in der Ponte oder wo auch immer sitzt man denke ich in nächste zeit eh öfter...also ich bin dabei...aber das sagen ja einigte von uns schonnn gggaaaannnzzz lange aber leider war die Zeit nicht da...außerdem wenn es ein MUSS ist dann geht man ganz anders den abend an und ist froh wenn man da wieder weg ist...wäre ja schade...


    Dann mal zu dem Vorschlag die Sitzung in eine Kneipe zulegen wäre ich auch für das lockert die atmosphäre um eiiges und wenn man dann noch was schönes dabei trinkt wird es evt. ganz lustig..wenn man das jetzt nicht anders versteht dass man sich die birne voll pumpt...;)

  • also den vorschlag mit der ponte finde ich super oder auch eine fsr sitzung in eine kneipe zuverlegen, bei einem glas wein oder bier ist es doch angenehmer.
    und ich muss sagen selbst ich der des öfteren polarisiert finde das es machbar ist zusammen zuarbeiten, ob die andere seite mit mir zusammen arbeiten will ist eine andere sache aber ich würde es begrüßen das wir uns alle mal aussprechen.
    wer macht ein paar termin vorschläge für ein treffen, da schon lange keine sitzung mehr war.
    liebe grüße und einen schönen abend.

  • bitte liebe vorsitzenden: legt einen sitzungstermin fest und reserviert für diesen zeitpunkt den domkeller o.ä. gut geeignete lokation


    gibt es eine vorläufige to?

    Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt,
    gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft
    - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude.

  • Ich werde diesen Thread mal schließen und abwarten was bei dem gemeinsam Treffen rumkommt. Wenn ich mir so anhöre was die einzelnen sagen und das hier lese das komme ich auf keinen grünen Zweig um ehrlich zu sein. Ich sehe bei der Abstimmung auch das die hälte der Leute für eine trennung ist und die andere nicht, aber mir fehlen die Stimmen die sich beschweren und dann hier nicht Tacheles reden.
    Persönlich würde ich mich freuen wenn eine zusammenarbeit reiblungslos laufen würde zwischen beiden FSR's, sehe da aber auch leider anzeichen das dem nicht so ist.
    Ich für meinen Teil habe auch nichts gegen einen gemütlichen Abend mit euch und hoffe das ich da viele von euch treffe und besser kennenlernen werde.